Aktuelles

 

Die Sonne scheint über die Partnerschaft Bolbec-Wittlage

Ein positives Resümee konnten die Organisatoren am Abschlussabend des Partnerschaftsbesuches in der französischen Stadt Bolbec ziehen. 129 Personen, davon 21 „Offizielle“, 13 Partnerschaftsverein, 41 befreundete Familien, 12 Fußballer, 8 Handballer/innen sowie 34 Schüler/innen haben sich auf den rund 760 km langen Weg gemacht. Die Hin- und Rückfahrt mit den 3 Reisebussen gestaltete sich problemlos, sodass das Ziel nach 12 Stunden erreicht war. Zu Beginn dieser nun fast 50 Jahre alten Partnerschaft dauerte alleine die Anreise zwei Tage.

Das Vorbereitungsteam in Bolbec hatte wieder ganze Arbeit geleistet und für die jeweiligen Gruppen interessante und kurzweilige Programme gestaltet. So konnten u. a. Handball- und Fußballspiele in aller Freundschaft ausgetragen werden.

Die Schüler/innen konnten das französische Schulsystem in Teilen kennen lernen. Ein Schüler kommentierte: „Am ersten Tag war alles für mich neu und fremd, doch schon am zweiten Tag fühlte ich mich fast wie zu Hause! Ich habe meinen neuen französischen Freund schon für 2018 zu mir eingeladen.“

Mit der gemeinsamen Fahrt in das Departement Calvados, genauer nach Pays d’Auge in die Stadt Falaise war der Besuch des Museums der Zivilbevölkerung verbunden. In diesem Museum werden die Lebensbedingungen der Bürger während des 2. Weltkrieges und während der Landung der Alliierten gezeigt.

Mit vielen, stark emotional wirkenden Bildern, Filmen und Darstellungen erzählt das Museum den Alltag der Zivilbevölkerung. Es ist in der Welt wohl einmalig, wie das Ziel „Weitergabe der Erinnerungen an das Leid der Menschen während der kriegerischen Auseinandersetzungen“ erreicht wird.

Der sich anschließende Besuch der malerischen Stadt Honfleur an der sogenannten Blumenküste, in der Mündung der Seine gestaltete sich bei bestem Wetter zum einem besonderem Höhepunkt. Diese kleine romantische Stadt, die vor gut 1.000 Jahren gegründet wurde, ist echt typisch geblieben.

Der Samstag stand ganz im Zeichen des 50. Geburtstages des C.E.I.N, dem französischen Partnerschaftsverein. Beim offiziellen Empfang im Saal Guy de Maupassant wurde Vor- und Rückschau auf die Partnerschaftsarbeit gehalten.

Das abschließende Vive l’amitié – es lebe die Freundschaft - beendete den Abend und den diesjährigen Besuch in Bolbec. Dies nicht ohne zu einem Gegenbesuch einzuladen, der in der Zeit vom 25. bis 29.10.2018 stattfinden wird:

„Es gibt Freunde, es gibt Familie und es gibt Freunde, die zur Familie werden!“